Mit Stoma auf Reisen

Ab in den Urlaub – Mit Stoma auf Reisen 

Bald beginnt wieder die Reisezeit und auch mit Stoma lässt sich der Badeurlaub im Ausland genießen. Für viele Patienten mit Stomaneuanlage ist dies nur sehr schwer vorstellbar. In unserem hausinternen Stomaseminar bereiten wir die Patienten auf das Leben mit dem Stoma im Alltag vor. Ein kleiner Auszug daraus bezieht sich genau auf das Thema Reisen/Flugreisen, denn mit einigen Tipps, Hilfsmitteln und einer guten Vorbereitung kann auch der Urlaub mit einem Stoma zur Erholung werden.

 Ab ins Ausland

  • Vor Reisebeginn Herstelleradressen im Urlaubsland notieren, evtl. mit landesüblicher Bezeichnung07
    der Versorgung.
  • Wenn Sie einen längeren Reiseaufenthalt planen, beim nachversorgenden Unternehmen abklären inwieweit Materialien an den Urlaubsort nachgesandt werden.
  • Das Risiko von Durchfall oder Flüssigkeitsmangel kann erhöht sein, denken Sie daran ausreichend zu Trinken und auch Medikamente gegen Durchfall mitzunehmen.
  • Colostomie Betroffene sollten daher auch Ausstreifbeutel mitnehmen.
  • In warmen Ländern wird häufig mehr Material als zu Hause benötigt
    (evtl. Schwitzen/Durchfall) genügend  Stomaversorgungsmaterialien als Reserve mitnehmen.
  • Vor allem in südlichen Ländern ist die Wasserqualität nicht immer einwandfrei; daher zur Reinigung Wasser aus Flaschen verwenden.
  • Stomamaterialien nicht an der Sonne/ in der Hitze lagern.

 

Ab in den Flieger

  • Keine Sorge der Druckunterschied im Flugzeug hat keinem Einfluss auf die Dichtigkeit der Stomaversorgung.
  • Vor Flugreisen unbedingt ein Travelzertifikat bzw. Hilfsmittelpass ausstellen und mitnehmen.
    (Dieses erhalten Sie von ihrem Stomaversorgungs-Hersteller, Selbsthilfegruppen oder im Internet.)
    Eine unangenehme Situation an der Sicherheitskontrolle am Flughafen
    lässt sich so ganz leicht  vermeiden und sie dürfen die Stomamaterialien und Zubehör ohne Probleme im Handgepäck mitführen.
  • Genügend Material in verschiedenen Gepäckstücken und dem Handgepäck  verteilen.
    Sollte am Flughafen oder unterwegs ein Koffer verloren gehen haben sich noch genügend Ersatzmaterialien zur Stomaversorgung dabei.
  • Feuchte Kompressen und Material für einen Wechsel in einer kleinen Tasche im Handgepäck herrichten. Platten bei Bedarf bereits vorschneiden, da Scheren nicht im Handgepäck  mitgenommen werden dürfen. Sollte die Versorgung während dem Flug undicht werden, sind Sie mit ihrer kleinen Reisestomatasche auf alles bestens vorbereitet.

Stoma Badeanzug

Ab ins nasse Vergnügen, rein in die Wellen

  • Die Stomaprodukte sind bereits so entwickelt, dass die Haftung  auch beim Baden im Chlor- und
    Salzwasser sichergestellt wird.
  • Schwimmbandagen und spezielle Bademode für Stomaträger ermöglichen ein
    entspannteres Badevergnügen mit mehr Sicherheitsgefühl und Diskretion
  • Spezielle Stomaprodukte Minibeutel/Stomakappen können je nach Stomaanlage auch verwendet werden.
  • Sonnencreme erst nach Anbringung der Stomaversorgung verwenden um eine Beeinträchtigung der Haftung der Stomaplatte zu vermeiden.

Wenn man gut vorbereitet ist gibt es keinen Grund warum ein Stoma jemanden davon abhalten sollte überall auf der Welt zu reisen. Es gehört nur ein bisschen Mut dazu.