Tag der gesunden Ernährung am 7. März

Schön, dass es diesen Tag gibt –  traurig, dass es ihn geben muss!
(Sabrina Steizinger-Schneider, Martina Zinkl)

Mit dem Aktionstag „Tag der gesunden Ernährung“ macht der VFED (Verband für Ernährung und Diätetik e.V.) seit 1998 auf die Wichtigkeit der richtigen Ernährung aufmerksam.

Wir haben das zum Anlass genommen, das Thema „richtige Ernährung“ kritisch zu beleuchten.
Was ist überhaupt unter gesunder oder richtiger Ernährung zu vestehen?

Sind allg. Empfehlungen für jeden richtig?

Gesund ist, was uns fit hält – das kann während einer Erkrankung aber auch heißen, dass man sich gänzlich von den allgemein bekannten Empfehlungen entfernen muss.
Ballaststoffreiche Kost ist zwar für die meisten von uns sinnvoll, kann aber bei bestimmten Erkrankungen zu einer Verschlechterung des Krankheitsverlaufs führen.
Gesunde Ernährung kann also nie nur eine Sammlung pauschaler Empfehlungen sein, sondern passt sich den Lebensumständen an. Arbeitsalltag, Alter, Krankheit – dies alles beeinflusst die Bedürfnisse unseres Körpers.

Wer seine Ernährung zum Dogma stilisiert, läuft Gefahr, seine Lebensqualität zu vermindern.

Eine Empfehlung, die wir aber guten Gewissens geben:

Regional, saisonal einkaufen und nach Möglichkeit frisch kochen – nicht nur für 1 Tag im Jahr.

Gemüsepfanne für 2 Personen

Dass das auch bei wenig Zeit möglich ist, zeigt folgendes Rezept:

1 Tasse geschroteter Grünkern
400 g Gemüse nach Saison (derzeit Wurzelgemüse, Kraut, Zwiebel, Lauch…)
1 EL Rapsöl raffiniert
100 g Schafskäse
Kräutersalz, Kräuter, Gewürze nach Geschmack

2 Tassen Wasser mit Kräutersalz (sparsam – nachsalzen ist möglich, „rücksalzen“ nicht ) zum Kochen bringen, Grünkern zugeben, ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Rapsöl in beschichteter Pfanne erhitzen und Gemüse darin kurz anbraten.
Grünkern unter das Gemüse heben und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken.
Kleingewürfelten Käse darüber streuen.

Variationen:

Hirse oder rote Linsen anstelle des Grünkerns oder 200 g Vollkornnudeln (diese in reichlich Wasser, leicht gesalzen, bissfest kochen und abseihen) Mozzarella, geriebener Hartkäse